Die Lage

Gelegen am Ortseingang von Kaltern, in einem speziellen geologischen Umfeld, erlaubt das Gelände, auf dem das Gebäude liegt, dem Projektanten ein schwieriges Thema bestens zu lösen. Ergebnis ist eine Kombination von hoher Wohnqualität in einem hochwertigen Umfeld. Eine außergewöhnliche Architektur mit hellen Räumen und großen Terrassen mit einem fließenden Übergang zwischen Innen und Außen ermöglicht naturnahes Wohnen in unmittelbarer Nähe des Dorfzentrums. Die Wohneinheiten wurden alle Richtung Süden ausgerichtet und bieten somit einen hohen Wohnkomfort bei behaglichen Temperaturen, Sommer wie Winter.

Die Wohnungen

Insgesamt besteht der Neubau aus sieben Wohnungen, in den unterschiedlichsten Größen und wird wie folgt aufgeteilt: Eine Wohnung im Erdgeschoss, drei Wohnungen auf der ersten Etage, zwei Wohnungen auf der zweiten Etage und eine auf der dritten Etage. Die exklusive Attikowohnung ist zusätzlich mit einem privaten Badeteich im Freien ausgestattet. Alle Zimmer und Wohnzimmer werden mit Parkettböden versehen. Für alle anderen Räume sind Fliesen der höchsten Qualität vorgesehen. Für Fenster- und Außentürdämmung wird eine Schall- und Wärmedämmung auf höchstem Niveau gewährleistet.

Die Ausführung

Die Wohnanlage wird auf insgesamt 6 Ebenen errichtet, davon 4 Wohnetagen über der Erde, eine Etage auf Straßenniveau und eine Kelleretage. Aufgrund der "Klimahaus A" Richtlinien werden hochwertige Baumaterialien für die Errichtung des gesamten Baues verwendet. Die Fundamente und Kelleretagen werden in Stahlbeton errichtet und die Außenwände mit Ziegelmauerwerk erbaut. Angesichts des Zusammenspiels von diversen Volumen, die aus dem Gelände herausragen, konnte auch an eine großzügige Bepflanzung, über dem ganzen Bau verstreut, gedacht werden. Große Fenster und große Terrassen charakterisieren die gesamte Wohnanlage. Spezielle Fenster in Holzaluminium bieten Dank Dreifachverglasung optimale Dämmwerte. Eine kontrollierte Wohnraumbelüftung transportiert verbrauchte Luft ins Freie und versorgt die Räume konstant mit Frischluft. Das Gebäude wird mit zentralisierter Heiz- und Kühlanlage ausgestattet.
Große Wertschätzung wurde bei der Ausführung der Wohnanlage bei der Vergabe der einzelnen Aufträge an einheimische Unternehmen gelegt.

Der Zeitplan

Baubeginn der neuen Wohnanlage war im Dezember 2012 mit Übergabe im Sommer 2014. Angesichts des vorgegebenen Zeitplanes gab es die Möglichkeit, die Inneneinteilung der einzelnen Wohneinheiten noch umzugestalten und an die individuellen Ansprüche und Wünsche anzupassen. Dies war aber nur bis Juni 2013 möglich, denn im August-September wurden die Arbeiten der Inneneinteilungen abgeschlossen.